Lothar Bölck

Startseite Kabarettisten Lothar Bölck
Gage:
auf Anfrage
Dauer:
Auf Wunsch

Zwischen Tür und Angel(a)

Was macht der Pförtner des Kanzleramtes, wenn er„allein zu Haus“ist?

Schneidet er sich die Zehennägel, lässt er mittels Fernbedienung die Poller Ballett tanzen, durchleuchtet er sich selbst im Nacktscanner… Falsch! Er regiert. Und zwar durch. Er schreitet mit dem Diktator von Absurdistan die Ehrenkompanie ab, scheißt den Kanzleramtsminister mehrmals am Tag zusammen, erlässt ein Gesetz, dass ein Schwuler eine Lesbe heiraten darf und umgekehrt, spricht den Ministern mit Doktortitel sein vollstes Vertrauen aus, stellt sich den Fragen der Zeit, gibt aber keine Antworten, verkauft für einen guten Zweck Alternativlose, BILDsich seine Meinung, sagt in Politlabershows nichts, aber formuliert es treffend… Alles Dinge also, die ein/e Kanzler/in eben so zu tun hat. Und dabei spielt es keine Rolle, wen er da vertritt bzw. wer gerade auf dem eiligen Stuhl des höchsten Regierungsamtes sitzt. Dem Pförtner vom Kanzleramt ist es schließlich egal, wer unter ihm Kanzler ist. Kanzler kommen und gehen, der Deutsche Pförtner bleibt bestehen. Der Kabarettist, Lothar Bölck, alias Pförtner im MDR-Fernsehkabarett „Kanzleramt Pforte D“, stellt sich in seinem neuen Bühnenprogramm als eben dieser Pförtner selbst im Dienst als Kanzler. Denn in diesem Land wissen sowieso nur Taxifahrer, Friseure und vor allem Pförtner, wie man richtig regiert. Stellt sich nur die Frage:

Wird der Pförtner als Kanzler scheitern oder gescheiter?

In jedem Fall lautet die Antwort: Ja! Lothar Bölck, der Louis de Funès des deutschen Kabaretts, steckt als Pförtner im  Kanzleramt

„Zwischen Tür und Angel(a)“

Videos

Bewertung abgeben




Hier haben Sie die Möglichkeit uns kostenlos und unverbindlich eine Anfrage zu senden. Vertrauen auch Sie auf unsere 27 jährige Erfahrung im Eventbusiness.  


    Datenschutz

    Das Markenzeichen Bölck ist die Pointen-Geschwindigkeit, die Dichte an oft sinnreichen Wortverdrehungen und seine Mimik, die an die zappelige Hektik von Louis de Funès erinnert.

    Cellesche Zeitung

    Nach gut 100 Minuten rasanten Programms stehende Ovationen, das ist im Kabarett nicht gerade die Regel. Pointen-Pingpong, genialer Humor, kabarettistischer Tiefgang. Jetzt bringt Bölck es fertig, diese ganze Spannung allein aufrechtzuerhalten und in seine Spielfiguren zu projizieren.

    Leipziger Volkszeitung

    Bölck ist gnadenlos demaskierend und agiert immer zugleich mit offenem Visier. Das mag dem einen beleidigend vorkommen, enthält aber für das Gros der Bundesbürger genau das, was sie selbst denken, nur nicht so treffsicher formulieren können. Doch dafür gibt es ja auch Lothar Bölck.

    Dresdner Neueste Nachrichten

    Die Zuschauer sahen bissigstes Polit-Kabarett ohne Tabus. Das „Knacken“ von Worten und ihnen neue Bedeutungen zuweisen, das ist Bölcks Spezialität. Seine Vergleiche sind scharfsinnig und -züngig zugleich.

    Haller Kreisblatt

    So wurde der Abend vor vollem Haus eine Mischung aus Unterhaltung – bisweilen hart an der Schmerzgrenze – und Wortakrobatik, der man manchmal erst beim zweiten Nachdenken auf die Spur kam.

    Diese Shows könnten Sie ebenfalls interessieren

    Howard Carpendale Double im Scheinwerferlicht

    Howard Carpendale Double
    Walk Act 2 Comedy Fotografen

    Die Comedy Fotografen
    Travestiekünstler

    Der Künstler ist einmalig
    Die Komikerin als "Inge" mit einem Bauern

    Comedy mit Inge
    Print Friendly, PDF & Email
    Menü